Klarstellung legaler Waffenbesitz

E-Mail Drucken

Klarstellung zum legalen Waffenbesitz in Deutschland


In der Presse bzw. den Medien wird der Sachverhalt zum legalen Waffenbesitz nicht richtig wiedergegeben.
Demzufolge hier die Klarstellung mit Zahlen aus den Kriminalstatistiken 2010 (2009):

2218 (2277) Fälle Mord + Totschlag,
  davon 147 (179) mit Schußwaffen allgemein und
  davon ca. 4% mit legalen Schußwaffen;
also:
Nur ganz wenige Tötungen mit Schußwaffen überhaupt und
weniger als 10 Fälle im Mittel durch legale Waffenbesitzer!!!
lch frage mich, wieso hier ein Handlungsbedarf bestehen soll?
Wenn überhaupt, dann bei den illegalen Waffen (es sollen sich viel mehr illegale als legale Waffen in Deutschland befinden und diese illegalen sind sicher nicht ordnungsgemäß weggeschlossen). Hierzu haben die Waffengegner aber keine Vorschläge!

Man muß die ganz wenigen Straftaten mit legalen Waffen z.B. vergleichen mit:
über 1000 Tote bei LKW-Unfällen jährlich und man will noch größere auf die Straße lassen oder
- was sehr schockiert - Fachleute schätzen bis zu 30000 Tote durch Krankenhaus-Infektionen!!!
Oder was passiert mit Dienstwaffen?
Es wird behauptet, daß legale Waffenbesitzer eine öffentliche Gefahr darstellen. Mit gleichem Recht könnte ich sicher behaupten, daß ich mich durch Dienstwaffen gefährdet fühle!

Bei allen Politikern, die sich lautstark gegen privaten Waffenbesitz aussprechen
(wie z.B. Herr Lateier (Grüne),  Herr Özdemir (Grüne)), muß ich mich fragen:
- Besitzen diese Politiker überhaupt den Überblick?
- Hat Deutschland nicht größere Probleme, die deren Aufmerksamkeit erfordern?
- Oder habe sie für die eigentlichen Probleme keine Lösung und wollen ablenken?
- Sind diese Politiker in der Lage, Deutschland in eine gute Zukunft zu führen?

im lnternet ist zu finden:
 Claudia Roth (Grünen-Politikerin) hat einen Waffenschein?
siehe hierzu:
www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-575-37903--f324208.html#q324208
oder
www.liberales-waffenrecht.de/2012/01/22/schieende-grninnen/

Alle, die sich lautstark gegen legalen Waffenbesitz aussprechen und dabei die Gefährdung der öffentlichen Sicherheit anführen, sollten erst einmal ihren PKW und ihren Führerschein abgeben. Nachweislich ist die Gefährdung der öffentlichen Sicherheit durch private PKWs um vieles größer!

LAST_UPDATED2  
20150719_172833 20150718_174801 20150718_180551 20150718_181634 20150718_185932 20150718_204135 20150718_205001 20150718_205005 20150718_205007 20150718_205011

Login

Webmaster

Zugriffe

Inhaltsaufrufe : 216565

Suche